Zum Hauptinhalt springen

COPRA RF Offene und Geschlossene Profile

COPRA RF Sections

Unsere Konstruktionssoftware COPRA RF passen wir seit Jahren laufend an die Bedürfnisse von Profilherstellern an. Es eignet sich für einfache wie komplexe, offene wie geschlossene profilierte Querschnitte gleichermaßen. Mit den zusätzlichen Modulen wie etwa COPRA RF Roll Design decken Sie die gesamte Prozesskette Walzprofilieren ab.

Denn die Ansprüche an eine effiziente Konstruktions- und Abwicklungssoftware für Profile gehen weit über Hilfsfunktionen für einfache Querschnitts- und Rollenkonstruktionen hinaus. Die Produktion von Profilen mit immer dünneren Wandstärken und zahlreichen vor- und nachgeordneten Bearbeitungsschritten erfordern eine Software, die diese Ansprüche erfüllt und darüber hinaus in einen intelligenten und vernetzten workflow aus Konstruktion, Simulation und Verwaltung/Management eingebunden ist.

COPRA RF Sections ist daher die richtige Lösung für die Konstruktion und Abwicklung offener wie geschlossener profilierter Querschnitte jeder Art. Unsere Software bietet mehrere komfortable Möglichkeiten für die Konstruktion eines Endprofil-Querschnitts und hält darüber hinaus speziell zugeschnittene Lösungen für die parametrische Konstruktion einer Umformblume in Tabellenform (COPRA RF Spreadsheet) bereit. Hinzu kommen weitere Funktionen für Trapez- oder Wellbleche (COPRA RF Trapeze/Corrugated) oder die Analyse und Optimierung der Umformblume (COPRA RF Flower Technology, COPRA RF FTM). Hiermit werden wichtige Werte wie die theoretische Rückfederung, die optimale Einformkurve oder auch Längsdehnungen zuverlässig ermittelt.

AssemblyCheck – pannenfreie Inbetriebnahme der Rollformanlage

Prozessoptimierung steht bei data M an erster Stelle. Daher wurde mit COPRA RF 2017 u. a. die neue Funktion AssemblyCheck eingeführt, die die Inbetriebnahme von Rollformanlagen für Hersteller erheblich vereinfacht. Nach der Vermessung der Rollenkonturen mit dem COPRA RollScanner und Übertragung der Daten in COPRA RLM werden die Konturen des Rollensatzes mit COPRA RF entsprechend verarbeitet und verglichen. Abweichungen werden umgehend sichtbar, Fehlpositionen im Bereich der Biegestellen daher bereits im Vorhinein vermieden. Natürlich kann durch diese Methode nach Anpassungen einzelner Rollenwerkzeuge auch die gesamte Konstruktion aktualisiert werden.

Effiziente Werkzeugkonstruktion mit COPRA® RF Roll Design

Neben der Umformstrategie spielt ein effizientes Rollendesign die größte Rolle für die Qualität oder auch den Fertigungsaufwand des Produkts. So können Sie etwa mit SmartRolls fast die gesamte Rollenkonstruktion auf Basis des Profilquerschnitts vollautomatisch realisieren lassen – allein die Anzahl der benötigten Mausklicks reduziert sich nach unseren Erfahrungen dramatisch. Darüber hinaus bietet COPRA RF Sections für verbreitete Standardprofilformen wie Hut-, U- oder C-Profile zahlreiche vorgefertigte Rollenkonstruktionen. Es werden außerdem nicht nur die groben Randkonturen berechnet, sondern die genauen Rollenkonturen inklusive aller Details wie die Gewichte der fertigen Werkzeuge abzüglich der Volumina evtl. notwendiger Bohrungen.

Prozessoptimierung, Effizienz

Auch für die weit verbreiteten Kombinationswerkzeugsätze hält COPRA RF Sections geeignete Funktionen und Lösungen bereit. Für das häufige Fertigen identischer Profilformen mit variierenden Abmessungen wird die bereits vorhandene Umformblume vollautomatisch angepasst. Formgleiche Profile müssen also stets nur einmal abgewickelt werden – ein erheblicher Effizienzgewinn.

  • CADFinder Projekt- und Dokumentenmanagement
  • Parametrische Abwicklung möglich mit COPRA RF SpreadSheet
  • Effiziente Rollenkonstruktion mit SmartRolls
  • Volle Integration in den COPRA workflow – Verifizierung zu jedem Zeitpunkt möglich
  • Automatische Erzeugung der Fertigungsunterlagen
  • Lochbild-Editor: Bearbeitung des 2D/3D-Modells
  • Analytische Simulation mit COPRA RF DTM