Zum Hauptinhalt springen

COPRA RollScanner mehr als nur Qualitätskontrolle

Mit dem COPRA RollScanner sichern Sie nicht nur dauerhaft und günstig ihre Produktqualität, sondern finden darüber hinaus den Einstieg in eine voll integrierte Rollenmanagement-Lösung. Denn zusammen mit unserer Rollendatenbank COPRA RLM nutzen Sie ihren Rollenbestand konsequent und haben stets den Verschleiß ihrer Rollenwerkzeuge im Blick. Nach jedem Scan werden die Daten der Rollenwerkzeuge automatisch in der Rollendatenbank abgelegt und stehen für die weitere Verwendung zur Verfügung.

Produktionsprozess optimieren - Schnelle und hochpräzise Qualitätskontrolle

Abhängig von Einsatzzeit und Produkt sind Rollen stets mehr oder weniger starkem Materialverschleiß ausgesetzt. Durch regelmäßige Überprüfung der Rollenkonturen werden kostenintensive Toleranzprobleme vermieden, da die benötigten Werkzeuge rechtzeitig ersetzt bzw. nachbearbeitet werden können.

Ob Sie nun zwei Rollen vergleichen oder ganze Rollensätze in die Datenbank einpflegen: Der COPRA RollScanner erfüllt alle Anforderungen an ein hochpräzises optisches Messsystem für die Qualitätskontrolle. Die Konturen der Rollenwerkzeuge können vollständig vermessen und damit die Formgenauigkeit der Wirkflächen zuverlässig beurteilt werden. Und das Beste daran: Es wird kein Teach-In-Verfahren oder sonstige Programmierung benötigt, der COPRA RollScanner folgt den Außenkonturen der Rollen automatisch und errechnet eine vektorisierte Polylinie. Der Scanvorgang ist dabei in der Regel in deutlich unter einer Minute abgeschlossen.

Reverse Engineering

Dank der Integration in den COPRA workflow kann der RollScanner auch eingesetzt werden, um Umformkonzepte schnell und einfach aus bestehenden Rollensätzen zu extrahieren. Die gescannten Rollenkonturen werden mit COPRA RF zusammengebaut, wodurch die zu Grunde liegende Umformstrategie rekonstruiert werden kann. Verifiziert und optimiert werden können diese natürlich anschließend mit COPRA FEA RF.

Intelligente und vernetzte Hard- und Software - So nutzen Sie Ihren Rollenbestand effizient

Wie für unsere anderen Hard- oder Softwarelösungen gilt auch für den COPRA RollScanner: Das volle Potential entfaltet er im Zusammenspiel mit weiteren Modulen der COPRA-Familie. Insbesondere mit unserer intelligenten Datenbank-gestützten Rollenmanagement-Lösung RLM holen Sie alles aus Ihren Rollenbeständen heraus. Denn wenn es schnell gehen muss, was heute die Regel ist, werden für ein Projekt oftmals neue Rollensätze gefertigt oder bestellt, wenngleich sich die passenden Werkzeuge bereits im Lager befanden.

Die Profilieranlagen werden inklusive der Rollenwerkzeuge geliefert, zu denen dann aber keine Zeichnungen vorliegen. Hersteller bearbeiten während dem Einfahren neuer Profile die Rollen häufig nach, registrieren die veränderten Konturen aber nicht.. Werden die Rollen dann etwa bei einem neuen Produkt erneut eingesetzt, kommt es zu ärgerlichen Abweichungen und zeitintensiven Fehlersuchen. Mit dem COPRA RollScanner und den entsprechenden Softwarelösungen vermeiden Sie nicht nur solche Fehler, sondern optimieren darüber hinaus ganz einfach Ihren Fertigungsprozess.

Walzspaltvermessung

Insbesondere bei der Produktion von Rohren kommt es trotz korrekter Fertigung der Rollen häufig zu dem Problem, dass sich die Toleranzfelder entgegengesetzt befinden, d. h. beide Rollenkonturen überschreiten die vorgegebenen Toleranzen zwar nicht, im Fertigungsprozess kommt es aber dennoch zu Abweichungen. Um diesem Problem zu begegnen, werden mit dem COPRA RollScanner zunächst beide Rollen unabhängig voneinander vermessen. Unsere Software berechnet den optimalen Walzspalt sogleich automatisch. Die Konturen können aber auch manuell ausgerichtet werden.

  • Automatische Konturverfolgung – ohne teach-in-Verfahren oder besondere Programmierung
  • Laufende Qualitätskontrolle der Rollenwerkzeuge möglich
  • Analyse und Überarbeitung bestehender Rollensätze
  • Kosten senken durch Wiederverwendung von Altrollen
  • Intelligente Messfunktion